Archive

Monthly Archives: March 2014

photo 3I went to see the exhibition Distant Observations. Fukushima in Berlin at Kunstraum Kreuzberg /  Bethanien. Three years after the catastrophe of Fukushima 25 artistic positions show how do people in Japan deal, reflect and react to the radiation and the alarming situation.

Ich habe mir die Ausstellung Distant Observations. Fukushima in Berlinangesehen im Kunstraum Kreuzberg /  Bethanien angesehen. Drei Jahre nach der Katastrophe von Fukushima zeigen 25 künstlerische Positionen, den Umgang, die Reflektionen und Reaktionen in Auseinandersetzung mit der Atomkraft-Katastrophe von Fukushima in Japan auf.

photo 1

Today there was also an artistic talk, which got very emotional when one of the artists explained that for her Fukushima was the place, where he dad used to go to work. And that today was the terrible day, where half of her family, friends and relatives three years ago had died. I had tears in my eyes.

Bei dem KünsterlerInnengespräch wurde es sehr persönlich, als eine der KünstlerInnen erzählte, wie Fukushima der Ort für sie war, wo ihr Vater arbeiten ging und dass heute vor drei Jahren, die Hälfte ihrer Familie, Freunde und Verwandte gestorben ist. Ich hatte Tränen in den Augen.

photo 2

The exhibition is opened until April 7th, 2014.

Die Ausstellung ist bis zum 7. April 2014 geöffnet.

IMG_8280

Hello, I’m the other one helping out with the blog today.

It’s Saturday, it is warm and it’s sunny and warm for the first time in ages. Spring is here. I went for a little cycle today and enjoyed the lovely weather. Then I popped into the local for a quick catch up. And that’s how I was greeted. Now wonder I’ve now got a spring in my step. See what I did there?

 

Hallo, ich bin das andere Hasi und helfe heute beim Bloggen aus.

Es ist Samstag, es war sonning un es war zum ersten Mal seit langem fein warm. Der Frühling ist da. Ich bin ein bisschen durch die Gegend geradelt und habe mich an dem Sonnnenschein erfreut. Dann war ich kurz in meiner Stammkneipe und wurde so herzlich begrüsst. Na, wenn das kein Grund zum Freuen ist.

photo(11)

Finally! Big check. We went to Oldenburg because the container containing the boxes with the exhibition was arriving. And I found some lovely letters for Hasi. And to top an excellent day of work of, the lovely lady from DHL was playing Die Toten Hosen and Green Day on the drive back to Bremen. And I manage to get an earlier train to Berlin. Rubbing the leg really is helping.

Endlich! Abgehakt! Ich war heute in Oldenburg im Lager, weil der Transport mit der Ausstellung aus Mexiko zurück gekommen ist. Check! Und ich hab schöne Buchstaben für Hasi gefunden. Und um das Ganze zu toppen, hat die super nette DHL Frau auf der Autofahrt nach Bremen lautstark Die Toten Hosen und Green Day gehört. Und ich habe sogar einen früheren Zug nach Berlin erwischt. Das ganze Beinrubbeln hat sich ja schon mehr als ausgezahlt.

photo 1

I have to be tomorrow in Oldenburg therefore I took the train and came to Bremen today. Had time to make a little tour around town. Saw the Bremer Stadtmusikanten. Rubbed on the leg of the donkey, should bring luck. First lucky thing was I was invited to the bremer shakespeare company to watch Romeo and Julia. Amazing.

Ich muss morgen in Oldenburg sein, deshalb habe ich heute schon mal den Zug genommen und bin nach Bremen gefahren. Habe sogar die Bremer Stadtmusikanten gesehen. Und artig am Bein des Esels gerubbelt. Soll anscheinend Glück bringen. Stimmt auch, ich wurde Abends zu Romeo und Julia in der bremer shakespeare company eingeladen. War sehr aufwühlend. Und schön.

photo 4

photo

Ok, so whatsapp is not safe and they are walking in our data like at it was their place. But Hasi and me can make our own personal wish list:

I heart snowboarding, snow, sun, zwei kleine Bier, watching TV, coffee, Sennerrösti, soup, dancing, music, the concert we went on Friday, food, the mountains with Hasi

Bit nostalgic you say? Well… could be.

Stimmt, whatsapp ist nicht sicher und die laufen in unseren Daten herum, als wäre es ihre Wohnung. Aber Hasi und ich können “Ich packe meine Wunschliste und nehme mit” spielen…

Ich liebe bretteln, Schnee, Sonne, zwei kleine Bier, TG gucken, Kaffee, Sennerrösti, Suppe, tanzen, Musik, das Konzert wo wir am Freitag waren, Essen, die Berge mit Hasi

Das ist sehr nostalgisch meint Ihr? Ach ja, könnte stimmen…

 

photo(10)

Mardi Gras is the last day of Carnival. Not that I celebrate any Carnival, only put ears on for the Hasiversary, but still enjoyed a nice Faschingskrapfen, which Heidi had given us in Austria for our long trip back home. Super deli. Omnomnom. In many catholic regions tomorrow starts the fasting season that leads to Eastern. Since I do not live in a catholic region, and therefore cannot enjoy all their holidays, I am not sure I will do any fasting. Well, maybe a bit. There are no more Krapfen left in any case.

P.S. I am still wearing my wonderful Burton “I love snow” shirt.

Mardi Gras der letzten Tag des Faschings, nicht dass ich das feier, setze meine Ohren ja nur für das Hasiversary auf, aber habe mir trotzdem einen Faschingskrapfen gegönnt, den uns Heidi in Österreich mit auf die Reise nach Hause gegeben hatte. Lecker!! In vielen katholischen Regionen fängt morgen mit Aschermittwoch die Fastenzeit vor Ostern an. Da ich ja nicht in einer katholischen Gegend wohne, und leider auch nicht die ganzen Feiertage habe, werde ich wahrscheinlich nicht fasten. Oder vielleicht ein bisschen. Hab ja eh alle Krapfen aufgegessen.

P.S. Ich trage noch mein herrliches Burton “I love snow” Tshirt.

 

 

photo(9)

Seen on my way to the office. Brightens up every comeback.

Hey! Berlin Seen in Rosa Luxemburg Straße, Berlin – March 2014

Auf meinem Weg ins Büro gesehen. Macht die Rückkehr ins richtige Leben erfreulicher.

Hey! Berlin Gesehen in der Rosa Luxemburg Straße, Berlin – März 2014

photo 3

Final beer before separating and heading back home. Hasi and me enjoyed some lovely Swiss beer (and chocolate). We were lucky enough to have a flight around the same time which gave us a lot of quality hours together.

Now back home.

Letztes Bier bevor Hasi und ich uns verabschieden mussten, um nach Hause zu fliegen. Zum Glück hatten wir unsere Flüge um die selbe Zeit weshalb wir noch ziemlich viele Stunden zusammen am Flughafen hatte. Nun bin ich wieder zu Hause.

sonntagimpark

Every day could be a sunday.

writing is somehow happened

sometimes I look for someone who only listens me

Street Photography

Straßenfotografie • Beobachtungen am Wegesrand

Women Who Rock

Making Scenes, Building Communities

.documenting.the.obvious

there is no "not enough light" there is only "not enough time"

Group Global 3000

Ein Ort für Nachhaltigkeit, Kunst und Diskussion.

Srđan Tunić

art historian, freelance curator, cultural manager and researcher

An Englishman in Berlin

Blog about life and culture in Berlin, Germany

marta's adventures in the big city

Just another kid on the Blog

Prego and the Loon

Pregnant and Dealing With Domestic Violence

Ray Ferrer - Emotion on Canvas

** OFFICIAL Site of Artist Ray Ferrer **

talinorfali

Don't ever change yourself to impress someone, cause they should be impressed that you don't change to please others -- When you are going through something hard and wonder where God is, always remember that the teacher is always quiet during a test --- Unknown

Sergey Gusev Art

Original Oil Paintings And Drawings By Sergey Gusev

Rabbits!

Every day could be a sunday.