Archive

Monthly Archives: October 2013

ku'damm 195

While running errands with Papi and getting back to real life we stopped at Kudamm 195 to have a Currywurst. It’s the first place that made Currywurst elegant. Important Berlin night-crawlers use to stop here to have a bite. After that many fajitas, nachos, tacos and so on, a bit of German food is just what I need.

Nachdem wir ein paar Erledigungen gemacht haben, sind wir heute mittag auf eine Currywurst im Kudamm 195 eingekehrt. Es ist die war die erste Gaststätte, die die Currywurst salonfähig gemacht hat. Wilmersdorfer Nachtschwärmer wie Heiner Lauterbach, Rolf Eden oder dereinst auch Harald Juhnke, legen hier einen Stop ein um die köstliche Currywurst mit Champagner runterzuspülen. Wir sind heute Tagträumer, daher kein Champagner. Nur Currywurst. Nach den ganzen fajitas, nachos, tacos und melotes ist es genau das, was ich brauche.

photo 1

After a long lazy day Papi and I went to the Berliner Ensemble to see the Dreigroschenoper in a productin by Robert Wilson. Excellent!!

Nach einem langen, faulen Tag sind Papi und ich ins Berliner Ensemble gegangen um uns die Dreigroschenoper anzugucken. In einer wunderbaren Inszenierung von Robert Wilson. Stimmen, Kostüme, Bühnenbild und Licht waren einfach cool.

photo 2

There were even some letters for Hasi.

Es gab sogar ein Buchstaben für Hasi.

photo 3

 

ankunft berlin

After 24 hours travelling I arrived in Tegel. Look who was waiting for me. Awww… can’t believe I back home. Jetlag kicking in. Nothing a bit of Rotkäppchen Sekt could solve. I like Puebla, but i heart Berlin.

Nach 24 Stunden unterwegs sind wir sicher in Tegel angekommen. Schaut mal wer mich am Flughafen abholt hat. Jetlag macht sich bemerkbar, aber nichts was ein paar Gläser Rotkäppchen Sekt nicht richten könnten. Puebla ist schön, aber ich liebe Berlin.

 

IMG_5862

I’m back on blog duty as the other Hasi is very busy in Puebla.

Mami has come to visit me and today she picked me up from work and I took her to Albion for lunch. We had pork crackling and pork belly. It was very tasty. Then we brought my bike back from the office to the flat so everything is ready for our big day out tomorrow. We are gonna cycle to Portobello, stock up on fruit and veg for the week, pop into the local fishmongers and then see where the day (or the bike) takes us. If the weather holds up we might go on a canal trip through Little Venice. Yay! It’s always lovely having Mami come to stay.

Heute blogge ich, da das andere Hasi in Puebla vielbeschäftigt ist.

Mutti ist zu Besuch bei mir, Wir waren in meiner Mittagspause zusammen im Albion essen: richtig typisch Schweineschwarte. Ganz lecker. Danach haben wir mein Fahrrad vom Büro zurück in die Wohnung gebracht. Somit ist alles fertig für morgen, wenn wir beide nach Portobello radeln. Dort werden wir auf dem Markt bummeln und gucken was der Tag uns bringt. Vielleicht machen wir bei schönem Wetter eine Bötchenfahrt auf den Kanälen von Little Venice. Hurrah! Es ist immer wieder fein, wenn Mutti zu Besuch kommt.

 

sensibilities under control

Ma Yongfeng is being done. His work re-interprets this aspect of Chinese propaganda, creating some large graffiti’s in Bernard Controls Beijing. The sentences have been chosen from random conversations with the workers or the managers, picked from the panels of the working rules, or from the factory’s safety procedures and other similar sources.

Each sentence explores an aspect of life inside the working environment: the need to adapt to a strict control system, the human desire to evade and dream, the pressure of efficiency and the humor to be able to deal with all this.

Ma Yongfeng wurde heute fertig installiert. Er reinterpretiert diese Seite der chinesischen Propaganda in seiner Arbeit Bernard Controls Beijing in Form von großen Graffitis. Seine Sätze wählt er aus Gesprächen mit Arbeitern oder Managern, pickt sie heraus aus Schildern mit Arbeits- und Sicherheitsanweisungen.
Jeder Satz spiegelt einen Aspekt des Arbeitslebens wider: die Neigung zur Anpassung an strikte Kontrollsysteme, das menschliche Bedürfnis auszubrechen und zu träumen, den Druck der Effizienz und den Humor, der es einem ermöglicht all dies zu ertragen.

sensibilities under construction

mexican office

This is my office in Puebla. On the left hand side the installation “Palas por Pistolas” by Pedro Reyes, one of the Mexican artists joining the exhibition. Below the boys setting up.

Das ist nun mein Büro hier in Mexiko. Ich hab einen uralten Tisch, der genauso gut an einem Grenzübergang in der Wüste stehen könnte. Auf der linken Seite die “Palas por Pistolas” von  Pedro Reyes, einer der sechs mexikanischen Künstler, die zur Ausstellung hinzukommen.

Unten sind die Jungs am Aufbauen.

boys working

angekommenAfter getting to know the Mexican customs more than we would have liked to, finally the transport arrived safe and sound at Capilla del Arte. Now busy installing the exhibition.

See below where we hold our crisis meeting. Where do we put what?

Nachdem wir den mekanischen Zoll mehr kennengelernt haben, als uns überhaupt lieb war, ist der Transport endlich sicher hier in Capilla del Arte angekommen. Nun sind wir fleißig dabei die Ausstellung zu installieren.

Unten halten wir eine Krisensitzung. Wo kommt was hin?

Krisensitzung

sonntagimpark

Every day could be a sunday.

writing is somehow happened

sometimes I look for someone who only listens me

Street Photography

Straßenfotografie • Beobachtungen am Wegesrand

Women Who Rock

Making Scenes, Building Communities

.documenting.the.obvious

there is no "not enough light" there is only "not enough time"

Group Global 3000

Ein Ort für Nachhaltigkeit, Kunst und Diskussion.

Srđan Tunić

art historian, freelance curator, cultural manager and researcher

An Englishman in Berlin

Blog about life and culture in Berlin, Germany

marta's adventures in the big city

Just another kid on the Blog

Prego and the Loon

Pregnant and Dealing With Domestic Violence

Ray Ferrer - Emotion on Canvas

** OFFICIAL Site of Artist Ray Ferrer **

Talin Orfali Ghazarian

Don't ever change yourself to impress someone, cause they should be impressed that you don't change to please others -- When you are going through something hard and wonder where God is, always remember that the teacher is always quiet during a test --- Unknown

Sergey Gusev Art

Original Oil Paintings And Drawings By Sergey Gusev

Rabbits!

Every day could be a sunday.

365 days of breakfast

Every day could be a sunday.